You have been detected as being from . Gegebenenfalls werden länderspezifische Produktinformationen, Angebote und Preise angezeigt.

Land/Sprache auswählen X

  • United States

    We have redirected you to an equivalent page on your local site where you can see local pricing and promotions and purchase online.

    Stay on our U.S. site

Keyboard ALT + g to toggle grid overlay

Vorteile des Abonnements

In Großbuchstaben geschriebene Begriffe, die im Folgenden nicht anderweitig definiert werden, haben die Bedeutung, die ihnen in den General Terms (Allgemeinen Nutzungsbedingungen). Vorteile des Abonnements können je nach Angebot variieren. Die hier ausgeführten Vorteile des Abonnements können von Zeit zu Zeit aktualisiert werden. Hinweise zu Updates werden im Link „Gültig ab/Aktualisiert“ oben auf dieser Seite veröffentlicht.

Abonnementunterstützung

Grundlagen

Autodesk leistet Ihren Support-Nutzern gemäß dieser Nutzungsbedingungen Support zu Ihren Abonnements. Der Support wird in Englisch geleistet, doch andere Sprachen sind eventuell auf Anforderung verfügbar. Ein Support-Nutzer ist ein autorisierter Benutzer, dem Sie die Berechtigung gegeben haben, Support-Anfragen zu senden und technischen Support zu Ihren Abonnements zu erhalten. Die Priorität von Support-Anfragen hängt vom Schweregrad ab. Ihr Support-Nutzer legt zunächst beim Senden einer Support-Anfrage den Schweregrad fest, aber Autodesk kann den Schweregrad Ihrer Support-Anfragen ändern, wenn dieser nach Auffassung von Autodesk falsch festgelegt wurde. Ihre Support-Nutzer müssen bei der Zuweisung des Schweregrads zu Support-Anfragen die folgenden Beschreibungen verwenden.

Schweregrad des Vorfalls

Beschreibung

Schweregrad 1 – Kritisch

Ein Vorfall, der den Totalausfall des Web-Services oder der einzusetzenden Software betrifft oder die Unmöglichkeit, auf den Web-Service zuzugreifen oder die Software zu installieren oder aufzurufen oder Schlüsselfunktionalitäten zu nutzen, was zu einem nicht wiederherstellbaren Key Design-Datenverlust oder der vollständigen Unterbrechung eines missionskritischen Design-Projekts führt, wofür kein Workaround* existiert.

Schweregrad 2 – Dringend

Ein Vorfall, der eine schwere Beeinträchtigung von wesentlichen Funktionalitäten der Web-Services oder der Software mit sich bringt, oder die Unmöglichkeit, die Web-Services oder die Software aufzurufen oder bestimmte Funktionalitäten zu nutzen, was zu einer langfristigen Beeinträchtigung der Produktivität führt. Eventuell steht ein Workaround zur Verfügung. Beachten Sie, dass ein Vorfall, der ansonsten als Schweregrad 1 eingestuft würde, für den aber ein Workaround existiert, ein Vorfall des Schweregrads 2 ist.

Severity 3—Standard

Ein Vorfall, der geringe oder unwesentliche beeinträchtigende Wirkungen auf den Betrieb von Web-Services oder Software hat, oder die Unmöglichkeit, Web-Services oder Software aufzurufen oder bestimmte Funktionalitäten zu nutzen, aber die Produktivität nicht wesentlich reduziert. Eventuell steht ein Workaround zur Verfügung. Zu Schweregrad 3 gehören auch allgemeine Fragen zur Verwendung von Web-Services bzw. Software und Anfragen zur Klarstellung der Bedeutung der Dokumentation für Web-Services oder Software.

* Ein „Workaround“ ist eine Information oder Technik, die negative Auswirkungen eines Vorfalls auf den Betrieb von Software oder Web-Services reduziert, aber möglicherweise nicht völlig beseitigt. Ein Workaround kann den Schweregrad eines Vorfalls herabsetzen.

Autodesk ist nicht verpflichtet, technischen Support für Software oder Web-Services bei Vorfällen zu leisten, die folgende Ursachen haben: nicht von Autodesk bereitgestellte Computerhardware, nicht von Autodesk bereitgestellte oder benannte Software von Drittanbietern, unzureichende Schulung Ihrer autorisierten Benutzer über den Einsatz der Software oder Web-Services oder Verwendung von Software oder Web-Services in einer mit den Nutzungsbedingungen nicht zu vereinbarenden Weise. Außerdem stimmen Sie zu, dass Ihre Support-Nutzer Folgendes tun werden: Support-Anfragen nur gemäß dieser Nutzungsbedingungen einreichen; Autodesk Informationen zur Verfügung zu stellen, die sinnvollerweise vorliegen müssen, damit Support geleistet werden kann; alle Anweisungen befolgen und alle von Autodesk zur Verfügung gestellten vorbereitenden Fehlerbehebungs- oder Problemanalyseverfahren durchführen und alle von Autodesk empfohlenen Fehlerbehebungen, Korrekturen oder Workarounds implementieren.

Beschleunigter Support durch Forum

Für bestimmte Web Services und Software und in bestimmten Ländern oder Regionen werden Produktsupportspezialisten von Autodesk Produktforen überwachen und bei technischen Support-Fragen behilflich sein. Autodesk wird wirtschaftlich zumutbare Anstrengungen unternehmen, um Ihnen binnen zwei Tagen während der lokalen Geschäftszeiten eine Antwort auf Ihre über ein überwachtes Forum übermittelte Support-Anfrage zu geben, vorausgesetzt, Sie haben Ihren Software- oder Web Services-Account korrekt mit Ihrem Forum-Account verbunden.

Internet- und E-Mail-Support

Web-Support wird Ihnen über Ihre Support-Nutzer, soweit zutreffend, während der erreichbaren Support-Zeiten, die in der unten stehenden Tabelle festgehalten sind, zur Verfügung gestellt, sofern nicht der Web-Support vorübergehend während einer festgelegten Systemwartung unerreichbar ist. Kommunikation betreffend Web-Support von Autodesk wird im Allgemeinen über Autodesk Account bekannt gegeben, und Ihr Support-Nutzer wird über die Mitteilung einer solchen Information per E-Mail benachrichtigt. Ihr Support-Nutzer kann gegebenenfalls auch, nach dem Ermessen von Autodesk, per E-Mail oder Telefon benachrichtigt werden, um die Lösung bestimmter Vorfälle zu erleichtern.

Autodesk wird mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand während der entsprechenden regionalen Supportarbeitswoche innerhalb der folgenden Zeiten auf Ihre Web-Support-Anfragen reagieren:

  • Schweregrad 1 – Kritische Web-Support-Anfrage, innerhalb von zwei Stunden;
  • Schweregrad 2 – Dringende Web-Support-Anfrage, innerhalb von vier Stunden;
  • Schweregrad 3 – Standardmäßige Web-Support-Anfrage, innerhalb von acht Stunden.

Die entsprechende Supportarbeitswoche für jede Autodesk-Geschäftsregion wird unten angezeigt.

Asien-Pazifik

Montag bis Freitag SGT (UTC +8), mit Ausnahme von Feiertagen

Amerika

Montag bis Freitag, EST/EDT (UTC -5/UTC -4), mit Ausnahme von Feiertagen

EMEA

Montag bis Freitag, CET/CEST (UTC +1/UTC +2), mit Ausnahme von Feiertagen

*Für bestimmte Software oder Web-Services können unabhängig vom geografischen Ursprung Ihrer Support-Anfrage die entsprechenden lokalen Supportstunden einer einzelnen Region oder eines einzelnen Landes innerhalb einer bestimmten Region gelten.

Telefon-Support und Support-Stunden

Ihre Support-Nutzer können Support-Anfragen nicht nur an den beschleunigten Foren-Support und den Web-Support richten, sondern für Support-Anfragen auch einen Termin für ein Telefongespräch mit einem Produktsupport-Spezialisten von Autodesk planen. Telefon-Support steht Ihren Support-Nutzern während der entsprechenden regionalen Support-Arbeitswoche zur Verfügung. Anfragen für Telefon-Support können an ein regionales Autodesk-Support-Callcenter gerichtet werden.

Weitere Abonnement-Support-Modi

Zusätzlich zum Web-Support und Telefon-Support kann Autodesk Ihnen von Zeit zu Zeit auch andere Support-Modi zur Verfügung stellen. Dazu zählen beispielsweise der Support für APIs für Software und Web-Services, der über das Autodesk Developer Network bereitgestellt wird, Ferndiagnosen, Online-Chat und Zugriff auf kuratierte Informationsquellen des technischen Supports einschließlich Artikeln, Videos und ähnlicher Inhalte.

Globale Reiserechte

Vorteile

Sofern Sie Ihr Abonnement für einen einzelnen oder mehrere Benutzer (falls zutreffend) in Ihrem Heimatland erworben haben und den im Abschnitt „Bedingungen“ weiter unten aufgeführten weiteren Bedingungen unterliegen, können Sie und Ihre autorisierten Benutzer während der Laufzeit Ihres Abonnements auf die Software, Web-Services oder beides, die von Ihrem Abonnement abgedeckt sind, sowie alle verfügbaren Vorgängerversionen, auf die Sie gemäß ihrer Vorteile aus Nutzungsrechten für Vorgängerversionen und zugehörige Materialien (ggf. zusätzliche Produkte oder Services) zugreifen können, außerhalb des Gebiets zugreifen bzw. diese dort installieren. „Heimatland“ ist das Land, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, sofern Sie eine natürliche Person sind, oder das Land, in dem Sie eingetragen, zugelassen oder anderweitig organisiert sind, wenn Sie eine juristische Person sind. Abonnementunterstützung für Software, Web-Services oder beides ist außerhalb des Gebiets gemäß der Support-Stunden für das Land und die Region, in der Sie reisen, statt der in Ihrem Heimatland geltenden verfügbar.

Bedingungen

Für Mehrbenutzerabonnements sind die Installation der Software und der damit verbundenen Materialien sowie der Zugriff darauf außerhalb des Gebiets möglicherweise nur auf einem tragbaren Computer oder einem anderen mobilen Gerät möglich, das Sie oder Ihre Mitarbeiter mit sich führen. Diese Software darf außerhalb des Gebiets nicht kopiert oder auf einen anderen Computer bzw. ein anderes mobiles Gerät übertragen werden; außerdem darf niemand außer Ihnen oder Ihren Mitarbeitern darauf zugreifen. Bitte beachten Sie, dass andere autorisierte Benutzer als Sie oder Ihre Mitarbeiter für globale Reiserechte nicht zugelassen sind.

Rechte zur privaten Nutzung (nur für Mehrbenutzerabonnements)

Vorteile

Die Einhaltung der im Abschnitt „Bedingungen“ unten aufgeführten Bedingungen vorausgesetzt, dürfen Sie oder Ihre Mitarbeiter, sofern Sie über ein Mehrbenutzerabonnement verfügen, gemäß der Nutzungsbedingungen eine zweite Kopie der Software – inklusive etwaiger vorheriger Versionen, zu deren Nutzung Sie in Verbindung mit dem Abonnementvorteil der vorherigen Version berechtigt sein könnten, sowie beliebiger zugehöriger Materialien – auf einem Computer, der sich im Gebiet befindet, jedoch außerhalb Ihres Geschäftsstandorts, nur für Ihre eigenen internen geschäftlichen Zwecke, die auch Mitarbeiterschulungen zur Software beinhalten können, installieren und darauf zugreifen (diese zweite Kopie wird als „Software für private Nutzung“ bezeichnet). Beachten Sie: Wenn Sie ein Einzelbenutzerabonnement haben, benötigen Sie keine Rechte zur privaten Nutzung, da das Einzelbenutzerabonnement zur Installation der Software auf bis zu drei elektronischen Geräten pro autorisiertem Benutzer berechtigt und nicht voraussetzt, dass Sie Besitzer der elektronischen Geräte sind bzw. sie kontrollieren.

Bedingungen

Die Nutzung der Vorteile der privaten Nutzung unterliegt diesen Bedingungen:

  • Die Anzahl der zusätzlichen Kopien als Software für private Nutzung, die Sie bzw. Ihre Mitarbeiter installieren, darf die Anzahl der Lizenzplätze für Mehrbenutzerabonnements nicht überschreiten;
  • Sie müssen die von Zeit zu Zeit von Autodesk festgelegten Richtlinien und Prozesse zur Anforderung und Nutzung von Software für private Nutzung einhalten;
  • Sie oder Ihre Mitarbeiter können möglicherweise nicht gleichzeitig sowohl auf Mehrbenutzerabonnement-Lizenzplätze als auch entsprechende Kopien der Software für private Nutzung zugreifen (wenn z. B. Sie oder Ihr autorisierter Benutzer einen Mehrbenutzerabonnement-Lizenzplatz ausgecheckt haben, und die Kopie der Software für private Nutzung, die diesem Lizenzplatz zugeordnet ist, inaktiv sein muss, bzw. umgekehrt);
  • Ihr Recht zur Nutzung einer Kopie der Software für private Nutzung beginnt, wenn Autodesk für Sie einen Autorisierungscode ausgibt, und endet bei Kündigung bzw. Ablauf Ihres Mehrbenutzerabonnements oder 13 Monate nach dem Ausgabedatum des Autorisierungscodes – je nachdem, was eher eintritt;
  • Software für private Nutzung darf nicht auf neuere Softwareversionen aktualisiert werden und wird bei Verlust weder ersetzt noch neu ausgegeben;
  • Support-Vorteile gelten nicht für Kopien von Software für private Nutzung; und
  • wenn ein Mitarbeiter, der sich im Besitz einer Kopie von Software für private Nutzung befindet, nicht mehr bei Ihnen beschäftigt ist, sind Sie dafür verantwortlich, den Zugriff dieses ehemaligen Mitarbeiters auf in dessen Besitz befindliche Kopien von Software für private Nutzung zu beenden.

Wenn Sie ein gewechseltes Abonnement erwerben, können Sie oder Ihre Mitarbeiter weiterhin Kopien der Software für private Nutzung verwenden, die vor dem Wechsel autorisiert und aktiviert wurden, wenn dieselbe Software in dem gewechselten Abonnement enthalten ist. Wenn dieselbe Software nicht Bestandteil des gewechselten Abonnements ist, müssen Sie und Ihre Mitarbeiter die Nutzung der Software für private Nutzung beim Wechsel einstellen.

Nutzungsrechte für Vorgängerversionen

Vorteile

Das Nutzungsrecht für Vorgängerversionen stellt eine Ausnahme der in den Nutzungsbedingungen enthaltenen allgemeinen Regel dar, die fordert, dass Sie Vorgängerversionen der Software deinstallieren, wenn Sie ein Upgrade dieser Software installieren. Abonnenten von Einzelbenutzerabonnements dürfen infrage kommende Vorgängerversionen der Software installieren und nicht gleichzeitig darauf zugreifen. Autorisierte Benutzer der Abonnenten von Mehrbenutzerabonnements sind berechtigt, gleichzeitig die aktuelle Version und infrage kommende Vorgängerversionen der Software zu installieren und darauf zuzugreifen, solange diese Nutzung nicht die Gesamtzahl der Kopien der Software übersteigt, die Ihr Mehrbenutzerabonnement zulässt. In jedem Fall gelten für Ihre Nutzung von Vorgängerversionen der Software der gleiche Nutzungsumfang und andere Einschränkungen wie für die aktuelle Softwareversion (z. B. Lizenzart, Lizenzversion, Lizenzanzahl usw.).

Einschränkungen

Autodesk ist nicht verpflichtet, technischen Support für Vorgängerversionen zu leisten. Autodesk ist weder verpflichtet, Ihnen elektronische oder physische Medien noch neue Autorisierungscodes oder Aktivierungen für Vorgängerversionen bereitzustellen. Die Installation von Vorgängerversionen und der Zugriff darauf unterliegen den rechtlichen Bestimmungen und Bedingungen, die für solche Vorgängerversionen gelten. Wenn Autodesk Ihnen zusätzliche Produkte zur Verbesserung oder Ergänzung der Vorgängerversion bereitstellt, unterliegen die Installation solcher zusätzlicher Produkte und der Zugriff darauf den rechtlichen Bestimmungen und Bedingungen, die solche zusätzlichen Produkte begleiten. Wenn keine rechtlichen Bestimmungen und Bedingungen ein solches zusätzliches Produkt begleiten, gelten die rechtlichen Bestimmungen und Bedingungen, die für die Vorgängerversion der Software gelten, die das zusätzliche Produkt verbessern oder ergänzen soll. Sie müssen die Prozesse und Richtlinien (sofern vorhanden) einhalten, die von Zeit zu Zeit von Autodesk zum Anfordern und Erhalten von Vorgängerversionen festgelegt werden. Wenn Ihr Abonnement abläuft oder anderweitig beendet wird, enden Ihre Rechte zur Nutzung aller/beliebiger Vorgängerversionen der Software, die von diesem Abonnement abgedeckt werden, und Sie müssen solche Vorgängerversionen sofort deinstallieren und den Zugriff darauf beenden.

Welche Vorgängerversionen stehen zur Verfügung?

Die in der der Subscription Previous Version Eligible Product List (Liste der im Abonnement als Vorgängerversionen infrage kommenden Produkte)] aufgeführte Software ist für Nutzungsrechte für Vorgängerversionen geeignet.

Im Allgemeinen, jedoch nicht immer, liegen drei Vorgängerversionen vor. Typischerweise wird bei Veröffentlichung einer neuen Version der Software die Subscription Previous Version Eligible Product List aktualisiert, und dies hat drei Dinge zur Folge: (1) die neue Version wird zur aktuellen Version, und (2) die frühere Version wird zur neuesten Vorgängerversion, und (3) die vorherige älteste Vorgängerversion wird aus der Liste genommen.

Sie können beliebige Vorgängerversionen aus der Subscription Previous Version Eligible Product List verwenden plus jede Vorgängerversion der Software, die Sie von Autodesk erhalten haben und sich noch in Ihrem Besitz befindet (entweder in Form eines Medien-Kits für diese Version oder einer heruntergeladenen Kopie dieser Version), die entweder die aktuelle Version oder eine aufgelistete Vorgängerversion war, als Sie sie erhielten, aber in der Folge durch eine neu herausgegebene Version aus der Liste gedrängt wurde.

Wenn Sie ein gewechseltes Abonnement kaufen und die Software aus Ihrem ursprünglichen Abonnement auch in Ihrem gewechselten Abonnement enthalten ist, können Sie weiterhin die aktuelle Version und alle Vorgängerversionen verwenden, die Sie vor dem Wechseln der Software des ursprünglichen Abonnements verwenden durften, wie Vorgängerversionen der Software, die in Ihrem neuen gewechselten Abonnement enthalten sind. Wenn jedoch die in Ihrem ursprünglichen Abonnement enthaltene Software nicht auch in Ihrem neuen gewechselten Abonnement enthalten ist, dürfen Sie nicht weiterhin die aktuelle oder Vorgängerversionen der ursprünglichen Abonnementsoftware verwenden und müssen stattdessen alle Versionen der ursprünglich Abonnementsoftware innerhalb von sechzig (60) Tagen nach der Installation der neuen Software des gewechselten Abonnements deinstallieren und löschen. Autodesk kann von Ihnen den Beweis fordern, dass jegliche gemäß diesem Abschnitt zu deinstallierende und zu zerstörende ursprüngliche Abonnementsoftware deinstalliert und zerstört wurde und/oder eine Überprüfung gemäß der Allgemeinen Nutzungsbedingungen durchführen.

Beispiele für Vorgängerversionen

Zur Veranschaulichung dieser Konzepte bietet Autodesk die nachstehenden Beispiele.

Beispiel für Einzelbenutzerabonnement

Sie erwerben zwei Einzelbenutzerabonnements für AutoCAD 2013. Zum Zeitpunkt des Kaufs werden AutoCAD 2012, 2011 und 2010 als infrage kommende Vorgängerversionen aufgeführt. Der autorisierte Benutzer eines der beiden AutoCAD 2013-Abonnements lädt Vorgängerversionen für 2012, 2011 und 2010 auf seinen Computer herunter und installiert sie, und installiert auch jedes neue Versionsupgrade, sobald es verfügbar ist. Der autorisierte Benutzer des anderen AutoCAD 2013-Abonnements lädt keine Vorgängerversionen herunter, installiert jedoch jedes neue Versionsupgrade, sobald es verfügbar ist (z. B. AutoCAD 2014, 2015 usw.). Beide Abonnements werden jährlich verlängert. Ihre geschäftlichen Anforderungen wachsen, und Sie erwerben ein Einzelbenutzerabonnement für AutoCAD 2018. Zum Zeitpunkt des Kaufs werden AutoCAD 2017, 2016 und 2015 als infrage kommende Vorgängerversionen aufgeführt.

Zu diesem Zeitpunkt besitzen Sie folgende Nutzungsrechte für Vorgängerversionen für die drei Abonnements:

AutoCAD-Abonnement Nr. 1: Der autorisierte Benutzer kann die aktuelle Version AutoCAD 2018 verwenden und die aktuell aufgeführten Vorgängerversionen, AutoCAD 2017, 2016 und 2015 herunterladen und installieren sowie weiterhin jede der Vorgängerversionen verwenden, die er auf seinem Computer installiert hat, einschließlich der Vorgängerversionen, die auf der Liste standen, als AutoCAD 2013 die aktuelle Version war (z. B. AutoCAD 2014, 2013, 2012, 2011 und 2010). Beachten Sie, dass die aktuelle und jede der Vorgängerversionen parallel installiert sein können, aber der autorisierte Benutzer nur jeweils eine Version verwenden darf; andere Versionen dürfen nicht gleichzeitig aktiv sein.

AutoCAD-Abonnement Nr. 2: Ähnlich wie im Beispiel oben, außer dass dieser autorisierte Benutzer die aktuelle Version, AutoCAD 2018, sowie alle früheren Versionen verwenden darf, die er installiert hat, ob als ursprüngliches Abonnement oder neues Versionsupgrade (d. h. AutoCAD 2017, 2016, 2015, 2014 und 2013), weil der autorisierte Benutzer niemals die zu Beginn des Abonnements verfügbaren aufgelisteten Vorgängerversionen heruntergeladen und installiert hat, und stets nur jedes neue Versionsupgrade installiert hat, sobald es verfügbar war.

AutoCAD-Abonnement Nr. 3: Da dies ein neues Abonnement ist, darf der autorisierte Benutzer nur die Vorgängerversionen herunterladen und installieren, die in der Subscription Previous Version Eligible Product List enthalten sind (z. B. AutoCAD 2017, 2016 und 2015).

Beispiel für Mehrbenutzerabonnements

Sie erwerben ein Mehrbenutzerabonnement mit fünf Lizenzplätzen für AutoCAD 2015. Zum Zeitpunkt des Kaufs werden AutoCAD 2014, 2013 und 2012 als infrage kommende Vorgängerversionen aufgeführt. Ihr Vertragsmanager lädt Kopien jeder dieser Vorgängerversionen herunter und installiert sie. Das Abonnement wird jährlich verlängert. Jedes Jahr lädt Ihr Vertragsmanager jedes neue Versionsupgrade herunter und installiert es. AutoCAD 2018 ist jetzt die aktuelle Version.

Zu diesem Zeitpunkt besitzen Sie folgende Nutzungsrechte für Vorgängerversionen für das Mehrbenutzerabonnement mit fünf Lizenzplätzen:

Zu den Versionen, auf die Sie zugreifen können, zählen die aktuelle Version – AutoCAD 2018 – jede aufgeführte Vorgängerversion – AutoCAD 2017, 2016 und 2015 – plus frühere Vorgängerversionen, die nicht mehr auf der Liste stehen, aber von Ihrem Vertragsmanager heruntergeladen und installiert werden können, wenn diese Versionen sich auf der Liste befanden – AutoCAD 2014, 2013 und 2012. Jederzeit können Sie fünf Kopien der Software in beliebiger Kombination von Versionen zu einem bestimmten Zeitpunkt in aktiver Verwendung haben. Ein autorisierter Benutzer könnte gleichzeitig AutoCAD 2018, 2017, 2015, 2014 und 2013 verwenden. Dies können fünf verschiedene autorisierte Benutzer sein, die gleichzeitig eine einzelne Kopie einer beliebigen der zugelassenen Versionen verwenden (z. B. verwenden drei jeweils eine Kopie von AutoCAD 2018 und zwei jeweils eine Kopie von AutoCAD 2015).

Virtualisierungsvorteile für Einzelbenutzerabonnements

Virtualisierungsvorteile

Ungeachtet anderweitiger Angaben im Abschnitt 15.3 (Akzeptable Nutzung von Angeboten) dieser Bedingungen gilt Folgendes: Wenn Sie ein Einzelbenutzerabonnement besitzen (oder ein Einzelbenutzerabonnement für Ihre Nutzer erworben haben), können Sie im oder über das Internet, in Wide-Area-Netzwerken (WANs) oder anderen nicht lokalen Netzwerken bzw. in oder über virtuelle private Netzwerke (VPNs) unter Verwendung von Anwendungsvirtualisierungstechnologien, Remoting-Virtualisierungstechnologien oder vergleichbaren Technologien auf die Angebote zugreifen und diese nutzen, jedoch unter ausschließlicher Geltung aller Bedingungen und Einschränkungen, die in den vorliegenden Bedingungen hinsichtlich Virtualisierungsvorteilen für Einzelbenutzerabonnements enthalten sind („Virtualisierungsvorteile“).

Einschränkungen.

  • Gilt nicht für Web-ServicesWeb-Service-Abonnements und Web-Service-Vorteile, die in Softwareabonnements enthalten sind, sind von den Virtualisierungsvorteilen ausgeschlossen.

  • Gilt nicht für explizit ausgeschlossene Software. Die Virtualisierungsvorteile gelten nicht für alle Autodesk-Lösungen. Für Software, die in der Liste der von der Virtualisierung ausgeschlossenen Software aufgeführt ist, gelten die Virtualisierungsvorteile nicht. Diese Liste finden Sie hier: www.autodesk.com/virtualization-exclusions

    Die Liste der von der Virtualisierung ausgeschlossenen Software wird von Autodesk regelmäßig aktualisiert, und Softwareprodukte werden der Liste hinzugefügt bzw. von dieser entfernt. Bei hinzugefügter Software gelten die Einschränkungen für zukünftig erworbene Produkte. Bei entfernter Software werden die Einschränkungen rückwirkend aufgehoben.

    Beispiel 1: Sie erwerben sechs Einzelbenutzerabonnements für eine bestimmte Software, die zum Erwerbszeitpunkt nicht in der Ausschlussliste enthalten ist. Zu einem späteren Zeitpunkt wird diese Software von Autodesk zur Ausschlussliste hinzugefügt. Sie können die Virtualisierungsvorteile für alle Lizenzen dieser Software nutzen, die Sie erworben haben, bevor die Software der Liste hinzugefügt wurde. Für alle Abonnements dieser Software, die erworben wurden, nachdem die Software der Liste hinzugefügt wurde, dürfen die Virtualisierungsvorteile nicht genutzt werden.

    Beispiel 2: Sie erwerben sechs Einzelbenutzerabonnements für eine bestimmte Software, die zum Erwerbszeitpunkt in der Ausschlussliste enthalten ist. Zu einem späteren Zeitpunkt wird diese Software von Autodesk von der Ausschlussliste entfernt. Ab dem Entfernungsdatum können Sie die Virtualisierungsvorteile für alle sechs Abonnements dieser Software nutzen.

Bedingungen für den Support für virtualisierte Software.

Für Software, die Sie gemäß Virtualisierungsvorteilen virtualisieren, wird von Autodesk Support gemäß den Bedingungen der Abonnement-Support-Vorteile, die in den vorliegenden Nutzungsbedingungen enthalten sind, angeboten, wobei Autodesk jedoch nicht verpflichtet ist, Support-Services für Support-Anfragen bereitzustellen, bei denen der gemeldete Fehler von Autodesk nicht auf einem physischen Gerät außerhalb der Virtualisierungsumgebung reproduziert werden kann. Autodesk ist nicht verpflichtet, Support bereitzustellen, wenn Fehler aufgrund oder im Zusammenhang mit Virtualisierungssoftware von Dritten oder Ihrer Virtualisierungsumgebung auftreten. So hat Autodesk beispielsweise keinerlei Verpflichtung, Hilfestellung bei Kompatibilitäts- oder Interoperabilitätsproblemen im Zusammenhang mit der Verwendung von Autodesk-Lösungen mit einer Virtualisierungssoftware von Dritten oder Ihrer Virtualisierungsumgebung anzubieten.

„Zertifizierungs“-Haftungsausschluss; Gefahrenübernahme

Autodesk kann in regelmäßigen Abständen auf den jeweiligen Softwareprodukt-Websites, im Autodesk Knowledge Network und ähnlichen Autodesk-Internetauftritten oder in produktspezifischer Dokumentation bzw. in anderem Kontext Informationen zur Verwendung von Software in virtualisierten Umgebungen bereitstellen (zusammen als „Zertifizierungsinformationen“ bezeichnet). Diese Zertifizierungsinformationen werden unverbindlich und einzig zu Informationszwecken für Sie bereitgestellt und enthalten nur die Informationen aus den Tests, die Autodesk im Hinblick auf bestimmte Versionen von bestimmter Software, die mit einer bestimmten Virtualisierungstechnologie von Dritten und/oder in einer bestimmten Virtualisierungsumgebung verwendet wird, durchgeführt hat. Die Zertifizierungsinformationen werden „wie gesehen“ bereitgestellt und können Fehler, Ungenauigkeiten, unvollständige Informationen und andere falsche Angaben enthalten. Wenn Sie die Virtualisierungsvorteile nutzen möchten, sollten Sie im Vorfeld Ihre eigene, unabhängige Kompatibilitätsbeurteilung durchführen.

Durch die Nutzung der Virtualisierungsvorteile akzeptieren Sie, dass diese Zertifizierungsinformationen keinerlei Form von Versprechen oder Zusage hinsichtlich eines bestimmten Kompatibilitätsgrades zwischen einer Autodesk-Lösung und einer bestimmten Virtualisierungstechnologie von Dritten darstellen. Wenn Sie die Virtualisierungsvorteile nutzen, übernehmen Sie alle Risiken in diesem Zusammenhang, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf die Kompatibilität zwischen der Software und der Virtualisierungstechnologie von Dritten und/oder Ihrer Virtualisierungsumgebung.

Vorteile für Premium-Abonnenten

In Großbuchstaben geschriebene Begriffe, die in diesen Vorteilen für Premium-Abonnenten verwendet, aber nicht anderweitig definiert werden, haben die Bedeutung, die ihnen in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen von Autodesk zugewiesen ist. Diese finden Sie hier:

https://www.autodesk.com/company/terms-of-use/de/general-terms

Wenn Sie ein Premium-Abonnement erwerben, erhalten Sie die folgenden Vorteile wie entsprechend angegeben zusätzlich zu oder anstelle von den oben angegebenen Vorteilen im Rahmen von Standard-Abonnements.

Definitionen zum Premium-Abonnement

Die im Folgenden definierten Begriffe gelten im Rahmen der Vorteile für Premium-Abonnenten.

„Administrator“ ist eine Person, die Sie autorisiert haben, die Funktionen der Autodesk-Benutzerverwaltung zu nutzen, um Teams zu bestimmen und den Zugriff auf Abonnements und zugehörige Vorteile durch Ihre diesen Teams zugewiesenen Autorisierten Benutzer zu verwalten. Es gibt unterschiedliche Typen von Administratoren, die Sie zuweisen können, darunter Primäre Administratoren, Sekundäre Administratoren und SSO-Administratoren. Administratoren werden auch als „Admins“ bezeichnet. Ein Administrator kann Ihr Angestellter oder ein Auftragnehmer bzw. ein Angestellter oder Auftragnehmer eines Ihrer Verbundenen Unternehmen gemäß der unten stehenden Definition dieses Begriffs im Abschnitt „Zentraleinkauf“ sein.

„Benannter Benutzer“ steht für einen Autorisierten Benutzer eines Einzelbenutzerabonnements. Ein Einzelbenutzerabonnement kann auch als Abonnement für einen „Benannten Benutzer“ oder „individuelles“ Abonnement bezeichnet werden.

„Plan“ bezieht sich auf eine Kombination aus Einzelbenutzerabonnement, anderen Angeboten, Vorteilen sowie einem Erwerbsmodell. Autodesk-Marketingmaterialien können sich gelegentlich auf Pläne beziehen, darunter auch Pläne, die Vorteile für Premium-Abonnenten enthalten.

“Einzelbenutzerabonnement wird auf der Registerkarte „Abonnementtypen“ in den Allgemeinen Nutzungsbedingungen beschrieben, auf die Sie hier zugreifen können:

https://www.autodesk.com/company/terms-of-use/de/subscription-types

Im Kontext eines Premium-Abonnements wird ein Einzelbenutzerabonnement, für das Sie noch kein Premium-Abonnement erworben haben, gemäß diesen Bedingungen zu Vorteilen für Premium-Abonnenten jedoch dazu verpflichtet sind (siehe Abschnitte „Pauschalbedingung“ und „Anpassung“ unten), als „Nicht bezahltes Premium-Abonnement“ bezeichnet.

„Team“ bedeutet ein in der Autodesk-Benutzerverwaltung definiertes Team, das aus einer Gruppe von Autorisierten Benutzern für Einzelbenutzerabonnements besteht, die von einem bestimmten Primären Administrator verwaltet werden.

„Premium-Abonnement“ bedeutet ein Upgrade eines Einzelbenutzerabonnements, durch das zusätzliche Vorteile für Premium-Abonnenten bereitgestellt werden.

Premium-Support und zugehörige Vorteile für den Kundenerfolg

Live-Support. Als Vorteil eines Premium-Abonnements erhalten Ihre Autorisierten Premium-Benutzer oder Administratoren (je nachdem, was zutrifft) zusätzlich zu den Support-Modalitäten, die im Rahmen der Vorteile für Standard-Abonnements und des Internet- und E-Mail-Supports (wie oben beschrieben) zur Verfügung stehen, Zugriff auf zusätzliche „Live-Support“-Modalitäten, wie im Folgenden beschrieben:

  • 24x5 Chat. Ihre Autorisierten Premium-Benutzer und Ihre Administratoren können an fünf Tagen in der Woche, 24 Stunden am Tag, während der für die anfragende Partei geltenden Support-Arbeitswoche Supportanfragen per Web-Chat an Autodesk-Supportmitarbeiter stellen. Der Chat-Support erfolgt grundsätzlich in englischer Sprache. Je nach Verfügbarkeit kann der Chat jedoch auf Anfrage und nach Ermessen von Autodesk auch in anderen Sprachen angeboten werden. Obwohl der Beginn einer 24x5  Chat-Sitzung üblicherweise umgehend erfolgt, sind in Zeiten mit besonders hohen Supportanfragevolumen jedoch Verzögerungen möglich.
  • 24x7 Rückrufanfragen. Ihre Administratoren können jederzeit einen Rückruf per Telefon durch einen Autodesk-Supportmitarbeiter anfordern, um Supportanfragen im Namen der Autorisierten Premium-Benutzer zu besprechen. Der Rückruf-Support erfolgt grundsätzlich in englischer Sprache. Je nach Verfügbarkeit kann der Rückruf-Support jedoch auf Anfrage und nach Ermessen von Autodesk auch in anderen Sprachen angeboten werden. Obwohl der Rückruf grundsätzlich umgehend nach entsprechender Anfrage erfolgt, sind in Zeiten mit besonders hohen Supportanfragevolumen jedoch Verzögerungen möglich.

Premium-Internet- und E-Mail-Support. Diese Bedingungen ersetzen die Bedingungen für den Internet- und E-Mail-Support, die für Standard-Abonnements gelten:

Internet-Support wird Ihnen über Ihre Autorisierten Premium-Benutzer während der verfügbaren Supportzeiten, die in der geltenden Support-Arbeitswoche unten angegeben sind, zur Verfügung gestellt, sofern der Internet-Support nicht vorübergehend während einer geplanten Systemwartung unerreichbar ist. Nachrichten im Zusammenhang mit dem Internet-Support von Autodesk werden im Allgemeinen im Autodesk-Konto mitgeteilt, und Ihre Autorisierten Premium-Benutzer werden über die Mitteilung einer solchen Information per E-Mail benachrichtigt. Ihre Autorisierten Premium-Benutzer können gegebenenfalls auch, im Ermessen von Autodesk, bei bestimmten Vorfällen per E-Mail oder Telefon benachrichtigt werden.

Autodesk wird wirtschaftlich vertretbare Anstrengungen unternehmen, um während der entsprechenden regionalen Support-Arbeitswoche innerhalb von acht (8) Stunden auf Ihre Internet-Supportanfragen zu reagieren, unabhängig vom Schweregrad des Vorfalls.

Support-Arbeitswoche. Die für jede Autodesk-Geschäftsregion geltende Support-Arbeitswoche wird unten aufgeführt.

  • Region Asien-Pazifik – Montag bis Freitag SGT (UTC +8), mit Ausnahme von regionalen Feiertagen
  • Region Amerika – Montag bis Freitag, EST/EDT (UTC -5/UTC -4), mit Ausnahme von regionalen Feiertagen
  • Region EMEA – Montag bis Freitag, CET/CEST (UTC +1/UTC +2), mit Ausnahme von regionalen Feiertagen

*Für bestimmte Software oder Web-Services können unabhängig vom geografischen Ursprung Ihrer Supportanfrage die entsprechenden lokalen Supportstunden einer einzelnen Region oder eines einzelnes Landes innerhalb einer bestimmten Region gelten.

Support für Vorgängerversionen. Ungeachtet etwaiger gegenteiliger Angaben im Abschnitt „Nutzungsrechte für Vorgängerversionen“ in den oben stehenden Vorteilen für Standard-Abonnenten bietet Autodesk technischen Support im Rahmen Ihrer Premium-Abonnements nicht nur für die aktuelle Version, sondern auch für alle Vorgängerversionen an, die in der Liste der im Abonnement als Vorgängerversion infrage kommenden Produkte angegeben werden:

https://knowledge.autodesk.com/de/customer-service/account-management/users-software/previous-versions/eligible-previous-version-subscription

Materialien für den Kundenerfolg.

Autodesk gewährt Ihnen Zugriff auf Materialien, die erstellt wurden, um Sie bei der Einarbeitung und Nutzung der Vorteile für Premium-Abonnenten zu unterstützen („Erfolgsmaterialien“). Diese Materialien können Onboarding-Dokumentationen, Tools und andere ähnliche Hilfsmittel umfassen. Ihre Erfolgsmaterialien können auch Links zu zusammengestellten Inhalten enthalten, die als „Beschleuniger“ bezeichnet werden und Ihnen beim Onboarding helfen sollen oder Anleitungen zu bewährten Verfahren für Ihre entsprechenden Autodesk-Abonnements bereitstellen. Beschleuniger und andere Erfolgsmaterialien stehen Ihnen während der Laufzeit des Premium-Abonnements zur Verfügung und können jederzeit ohne Ankündigung geändert werden.

Die Verwendung der Erfolgsmaterialien kann Sie bei der Entwicklung einer dokumentierten Reihe an Aktivitäten unterstützen, bei denen Sie die Vorteile für Premium-Abonnenten zur Förderung Ihrer gewünschten Geschäftsergebnisse nutzen. Für die Beantragung des Zugriffs auf und die unabhängige Beurteilung und Verwendung der Erfolgsmaterialien sind Sie selbst verantwortlich. Autodesk übernimmt keine Haftung für Handlungen oder Ergebnisse, die Sie aufgrund der Nutzung Ihrer Erfolgsmaterialien durchgeführt bzw. erzielt haben.

Alle Erfolgsmaterialien sind Vertrauliche Informationen von Autodesk, und Autodesk behält sich weltweit alle geistigen Eigentumsrechte an diesen Erfolgsmaterialien vor. Erfolgsmaterialien dürfen in keinem Fall ohne die ausdrückliche schriftliche Lizenzierung durch Autodesk kopiert, geändert, veröffentlicht oder verbreitet werden.

Single Sign-On

Single Sign-On („SSO“) ermöglicht den gebündelten Zugriff auf Ihre Premium-Abonnements und zugehörigen Vorteile durch Ihre Autorisierten Premium-Benutzer. Autodesk stellt Onboarding-Materialien sowie Anleitungen bereit, so dass Sie sich anmelden und SSO für Ihre Domäne konfigurieren können. Nachdem Ihre Domäne bei Autodesk angemeldet wurde und Sie SSO konfiguriert haben, werden Ihre Autorisierten Benutzer bei der Anmeldung für jedes Autodesk-Angebot mittels des Autodesk-Anmeldeprozesses zum Anmeldeprozess Ihrer Organisation umgeleitet, bei dem sie ihre Anmeldedaten für Ihre Organisation eingeben müssen (z. B. die Benutzeranmeldedaten für Ihr Unternehmen). Nach der Bereitstellung der SSO-Onboarding-Materialien durch Autodesk sind Sie selbst für die Implementierung von SSO für Autorisierte Premium-Benutzer in Ihrer Organisation verantwortlich.

Bericht über die Produktnutzung mit Benutzerdetails

Um dazu beizutragen, die Aufgabeneffizienz für Autorisierte Premium-Benutzer zu verbessern, die Produktivität zu steigern, die Produkt- und Funktionsakzeptanz zu unterstützen und Ihre zukünftigen Kaufanforderungen zu prognostizieren und zu verwalten, können Ihre Administratoren die Option „Bericht über die Produktnutzung mit Benutzerdetails“ aktivieren. Der Bericht über die Produktnutzung mit Benutzerdetails ermöglicht Ihren Administratoren die Erstellung von Berichten, in denen die Nutzung des Premium-Abonnements nach Autorisiertem Premium-Benutzer oder Premium-Abonnement auf Tagesbasis dargestellt wird. Wenn Sie den Bericht über die Produktnutzung mit Benutzerdetails aktivieren, unterliegt Ihre Nutzung dieses Vorteils den folgenden Bedingungen.

Der Zugriff auf und die Verwendung der Option „Bericht über die Produktnutzung mit Benutzerdetails“ durch Sie erfolgt vorbehaltlich der Einhaltung aller folgenden Bedingungen:

  • Datenerhebung und -nutzung. Ihnen ist bewusst, dass Autodesk die Möglichkeit hat, die Nutzung von Premium-Abonnements zu überwachen, indem während der Laufzeit des Premium-Abonnements fortlaufend Nutzungsdaten der Autorisierten Premium-Benutzer erfasst werden. Wenn Ihr Administrator die Option „Bericht über die Produktnutzung mit Benutzerdetails“ aktiviert und einen Bericht anfordert, werden die entsprechenden Daten von Autodesk verarbeitet, um die in diesem Abschnitt „Bericht über die Produktnutzung mit Benutzerdetails“ beschriebenen Berichte zu erstellen, das Angebot für Premium-Abonnements und die zugehörigen Vorteile zu verwalten, zu verbessern und/oder bereitzustellen und Ihnen oder Ihrem Fachhändler bei der Auswahl und dem Angebot von Verlängerungsoptionen behilflich zu sein. Zusammengenommen wird Obiges als „Datenerhebungs- und -nutzungszwecke“ bezeichnet.
  • Zustimmungen und Berechtigungen. Sie erkennen des Weiteren an und stimmen zu, dass Sie für die Einhaltung aller Anforderungen gemäß den geltenden Gesetzen zu Privatsphäre und Persönlichkeitsrechten, Datenschutz und Arbeitsrecht im Zusammenhang mit einer solchen Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten Ihrer Autorisierten Benutzer verantwortlich sind, unabhängig davon, ob es sich um Angestellte, unabhängige Auftragnehmer oder sonstige Personen handelt, einschließlich aller geltenden Anforderungen hinsichtlich der Benachrichtigung, Zustimmung, Übertragung (einschließlich grenzüberschreitender Übertragung), Offenlegung und Nutzung, und insbesondere in Verbindung mit der Erfassung und Nutzung von Daten, wie oben erläutert. Ohne Einschränkung des Vorstehenden sind Sie insbesondere verantwortlich für die Benachrichtigung der Autorisierten Premium-Benutzer über die und/oder die Einholung deren gültiger Zustimmung zur Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten für die Datenerfassungs- und -nutzungszwecke, sofern dies erforderlich ist.
  • Schadloshaltung. Sie verpflichten sich, Autodesk und deren verbundene Unternehmen, Nachfolger, Direktoren, Angestellte, Mitarbeiter und Bevollmächtigte („Freigestellte Parteien“) gegen und von jegliche(n) Forderungen, die gegen eine der Freigestellten Parteien geltend gemacht  werden und die eine Nichteinhaltung der Anforderungen gemäß den geltenden Gesetzen zu Privatsphäre und Persönlichkeitsrechten, Datenschutz und Arbeitsrecht in Bezug auf die personenbezogenen Daten von Autorisierten Benutzern, deren Produktnutzungs- und sonstige Daten für die Datenerhebungs- und -nutzungszwecke erfasst und genutzt werden,  behaupten oder die aufgrund dieser entstehen, zu verteidigen, freizustellen und schadlos zu halten.
  • Verfahren zur Schadloshaltung. Autodesk informiert Sie angemessen zeitnah schriftlich über derartige Forderungen und gewährt Ihnen die alleinige Kontrolle der Verteidigung und der Einigung im Hinblick auf derartige Forderungen.
  • Separate Rechtsberatung. Alle Freigestellten Parteien erhalten das Recht, eine separate Rechtsberatung zu beauftragen und an der Verteidigung gegen eine solche Forderung auf eigene Kosten teilzunehmen. Eine Freigestellte Partei darf im Namen von Autodesk in Verbindung mit ihrer Verteidigung gegen einen entschädigten Anspruch ohne die schriftliche Genehmigung von Autodesk keine Haftungsübernahme akzeptieren und keinerlei Vereinbarung treffen.

Autodesk kann außerdem Einblicke und Empfehlungen auf Basis der Nutzungsdaten für die unabhängige Analyse und Bewertung durch Sie an Ihre Administratoren weitergeben.

Zentraleinkauf

Zuweisung eines Premium-Abonnements an Verbundene Unternehmen. Sie können Ihre Premium-Abonnements zusammen mit oder separat von einem zugrundeliegenden Einzelbenutzerabonnement nicht nur Ihren eigenen Autorisierten Benutzer, sondern auch Autorisierten Benutzern Ihrer Verbundenen Unternehmen (gemäß Definition unten), unabhängig davon, ob sich diese innerhalb oder außerhalb Ihres Gebiets befinden, zur Nutzung zugunsten der Verbundenen Unternehmen zuweisen. Gemäß Abschnitt 11.1 der Allgemeinen Nutzungsbedingungen sind Sie verantwortlich für die rechtzeitige Zahlung aller Steuern, Gebühren oder fälligen Entgelte in Verbindung mit Ihrer Nutzung der Vorteile des Zentraleinkaufs, einschließlich Ihrer internen Übertragung von Premium-Abonnements.

Definition von „Verbundenen Unternehmen“. Ein „Verbundenes Unternehmen“ ist ein Unternehmen, an dem Sie mindestens 50 % der ausgegebenen Aktien oder Anteile mit Stimmrecht innehaben, bzw. in Rechtsordnungen, in denen eine Beteiligung von 50 % nicht zulässig ist, an denen Sie dennoch tatsächliches Eigentum  haben, was von Ihnen in für Autodesk zufriedenstellender Art und Weise nachzuweisen ist.

Abdeckungsanforderungen und Anpassung

Pauschalbedingung (so genannte „All-In-Anforderung“). Wenn für ein Standard-Einzelbenutzerabonnement, das einem Autorisierten Benutzer in einem von einem bestimmten Primären Administrator verwalteten Team zugewiesen wurde, ein Upgrade auf ein Premium-Abonnement durchgeführt wird, muss für alle anderen Standard-Einzelbenutzerabonnements, die diesem Autorisierten Benutzer und allen anderen Autorisierten Benutzern in diesem Team sowie in anderen Teams, die vom selben Primären Administrator verwaltet werden, zugewiesen wurden, ebenfalls ein Upgrade auf ein Premium-Abonnement durchgeführt werden.

Anpassung (so genanntes „True-up“). Um die Einhaltung der All-In-Anforderung sicherzustellen, und gemäß Abschnitt 21.5 der Allgemeinen Nutzungsbedingungen, ergänzt durch diesen Abschnitt, überwacht und analysiert Autodesk Ihren Abonnementeinsatz und die Abonnementverteilungsdaten Ihrer Administratoren und Teams auf fortlaufender Basis. Wenn das Verlängerungsdatum für Ihre Premium-Abonnements näher rückt, erhalten Sie von Autodesk oder Ihrem Fachhändler (je nachdem, was zutrifft) Details zu Nicht bezahlten Premium-Abonnements, für die Sie entweder (i) Premium-Abonnements gemäß der All-In-Anforderung erwerben müssen oder (ii) Autorisierte Benutzer und/oder Einzelbenutzerabonnements an einen anderen Primären Administrator übertragen müssen, der keine Autorisierten Benutzer oder Teams verwaltet, die über Premium-Abonnements verfügen. Ihr Verlängerungsangebot enthält die Beträge, die für die Verlängerung der auslaufenden, zuvor erworbenen Premium-Abonnements fällig sind, sowie die Beträge, die für alle Nicht bezahlten Premium-Abonnements, die erworben werden müssen, um die All-In-Anforderung zu erfüllen, fällig sind. Das True-Up erfolgt nur für die Zukunft – Ihnen werden keine Vorteile für Premium-Abonnenten in Rechnung gestellt, die von einem Autorisierten Benutzer genutzt wurden, dem vor dem True-Up und dem nachfolgenden Erwerb des Premium-Abonnementseines oder mehrere Nicht bezahlte Premium-Abonnements zugeteilt worden waren.

Bestimmte, von der All-In-Anforderung ausgenommene Abonnements. Einzelbenutzerabonnements für bestimmte Software- oder Web-Services-Produkte sind nicht zum Bezug von Vorteilen für Premium-Abonnements berechtigt. Solche Einzelbenutzerabonnements werden als „Ausgeschlossene Einzelbenutzerabonnements“ bezeichnet.

Zusätzliche Anforderung. Auf Vorteile für Premium-Abonnenten kann nicht zugegriffen oder diese können nicht verwendet werden, wenn der Autorisierte Benutzer, dem ein Premium-Abonnement zugeteilt wurde, nicht ein aktives, nicht abgelaufenes Einzelbenutzerabonnement hat. Sie sind daher  während der gesamten Laufzeit  eines jeden Premium-Abonnements verpflichtet, mindestens ein (1) nicht abgelaufenes Einzelbenutzerabonnement einem Autorisierten Benutzer in einem Team zuzuweisen, das von dem jeweiligen Primären Administrator verwaltet wird, der auch das entsprechende Premium-Abonnement verwaltet. Unter keinen Umständen sind Sie dazu berechtigt, eine Rückerstattung von geleisteten Zahlungen zu erhalten, die aufgrund des Nichtvorhandenseins eines Einzelbenutzerabonnements für Premium-Abonnements getätigt wurden.