So zeigen Sie Ihre Fusion 360-Designs in Augmented Reality (AR) mit dem USDz-Dateiformat an

Emily Suzuki Emily Suzuki Februar 28, 2023

2 min read

This post is also available in: English (Englisch)

Fusion 360 bietet jetzt das USDz-Dateiformat! Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie Ihre Fusion 360-Designs ganz einfach in Echtzeit betrachten können – direkt von Ihren mobilen Geräten aus.

Wollten Sie schon immer mal sehen, wie Ihr Design in einer realen Umgebung aussieht, bevor Sie es fertigen? Möchten Sie Ihre Kunden beeindrucken, indem Sie ihnen im Voraus funktionierende Prototypen zeigen? Wir haben kürzlich eine Funktion veröffentlicht, mit der Sie Ihre Fusion 360-Designs in Augmented Reality (AR) mit dem USDz-Dateiformat anzeigen können. Jetzt können Sie Ihre Entwürfe ganz einfach direkt von Ihrem Smartphone oder Tablet aus in Ihrer aktuellen Umgebung platzieren. Dieser Artikel führt Sie durch die Geschichte von USDz, die Verwendung der Funktion und verschiedene Szenarien, in denen sie nützlich sein kann.

Was ist eigentlich USDz?

USDz ist ein 3D-Dateiformat, das sich als AR-Inhalt zeigt, der von Pixar erstellt wurde. Das führende Unterhaltungsunternehmen entwickelte USDz, um es in seiner gesamten Grafik- und Animationspipeline als bequeme Möglichkeit zur Vorschau von Modellen und Inszenierungen zu verwenden, so dass sich die Designer auf die Kreativität und nicht auf die Datenverwaltung konzentrieren können. Jetzt wird das Dateiformat von zukunftsweisenden Unternehmen unterstützt, darunter Apple, Nvidia, Houdini, Blender und jetzt auch von Autodesks Fusion 360.

USDz-Dateien sind detailreich, für die Speicherung und Weitergabe optimiert und mit WebAR-Viewern kompatibel, so dass sie auf iOS-Geräten in der AR-Vorschau angezeigt werden können. Derzeit können Geräte mit iOS 12 und höher USDz-Dateien nativ anzeigen. Wenn Sie Ihr Design in Ihren iCloud-Ordner exportieren, können Sie es von Ihrem iPhone oder iPad abrufen und Ihr Design sofort in AR betrachten.

USDz-Dateien und Fusion 360

Okay, kommen wir gleich zu den guten Dingen. Um Ihre Fusion 360-Designs in AR zu betrachten, öffnen Sie Ihr Design in Fusion 360 und gehen Sie zu Datei > Export > Exportoptionen. Über Exportoptionen können Sie Ihre Designs als USDz-Dateien exportieren. Speichern Sie dann die Datei auf Ihrem iOS- oder Mobilgerät. Öffnen Sie schließlich die Datei direkt auf Ihrem Gerät mit einer AR-Viewer-App und platzieren Sie Ihr Design virtuell in Ihrer aktuellen Umgebung. Es ist wichtig zu beachten, dass der USDz-Export kein Unicode unterstützt, daher können Sie nur Fusion 360-Dateien mit Komponentennamen exportieren, die in Englisch oder ohne Unicode-Zeichen sind.

Erfahren Sie hier mehr über den Export verschiedener Dateiformate über Fusion 360. Und sehen Sie sich die Funktion in diesem What’s New Video in Aktion an:

Welche AR-Viewer-Apps kann ich verwenden, um meine USDz-Dateien zu betrachten?

Eine der ersten Fragen, die uns zum Angebot des USDz-Dateiexports gestellt wird, ist: Welche AR-Viewer-Apps empfehlen Sie? Im Moment funktioniert diese Funktion nur für iOS-Benutzer. Wir empfehlen den Native AR-Viewer von Apple und die AR-Viewer-App.

Warum ist USDz sinnvoll?

Wie wir bereits erwähnt haben, ist der offensichtlichste Anwendungsfall für USDz-Dateien, ein Gefühl für den Maßstab Ihres Designs zu bekommen und zu sehen, wie es in einer realen Umgebung aussehen wird, bevor Sie es herstellen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, Details wie Abmessungen und das Aussehen von Farben, Materialien und Oberflächen zu überprüfen. Einer unserer Lieblingsvorteile ist jedoch, dass die Darstellung von Entwürfen in AR es Ihnen erleichtert, Ihre Entwürfe mit Projektbeteiligten und Kunden zu kommunizieren, die Entscheidungsfindung zu beschleunigen und mögliche Betriebskosten zu reduzieren. Außerdem ist es einfach richtig, richtig cool. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit dieser neuen Funktion, sei es bei der Arbeit oder in der Freizeit.

Tags and Categories

News

Get Fusion updates in your inbox

By clicking subscribe, I agree to receive the Fusion newsletter and acknowledge the Autodesk Privacy Statement.