image.jpg
Instructional Demo    IM472031
Konstruktionsdarstellungen von Montage und Prozessabläufen in Inventor
image.jpg
nov 20 @ 1:30 AM
Live Classroom Q&A
Collapse Expand

Description

Bewegungen und verschiedene Maschinenpositionen stellen Konstrukteure oftmals vor besondere Herausforderungen. Sollen z.b. bei einer Robotermontage verschiedene Greifpositionen und mögliche Kollisionen sowie Interaktionen mit weiteren Anlagenkomponenten (Aufnahmen, Drehvorrichtungen...) geprüft werden, so ist dies mit statischen Konstruktionsdaten nicht direkt möglich. Änderungen und Revisionen im typischen Konstruktionsprozess führen zu einer weiteren Komplexität des Problems. Hier bietet die Methodik der Skelettmodellierung entsprechende Lösungen an. Diese Methodik ermöglicht eine einfache und transparente Umsetzung von unterschiedlichen Aufgabenstellungen. In diesem Vortrag lernen Sie unterschiedliche Lösungen kennen, mit denen man auch im Team und bei Wiederverwendung von alten Projekten sehr gut arbeiten kann.

Key Learnings

  • Best Practice für unterschiedliche Maschinen/Komponentenpositionen
  • Skelettmodellierung
  • Umsetzung mit möglichst hoher Flexibilität bei Änderungen
  • Umsetzung der Methodik auch in Hinblick auf Wiederverwendung von Projektdaten in der Zukunft

Intervenants

close
Transcript

Partager un cours

Commentaires